Dienstag, 13. September 2011

Aufgeräumt!

Alle Kabel der Motorsteuerung und noch ein paar andere Teile sind nun ausgebaut. Jetzt schaut der Motorraum schon geräumiger aus.Links hinten haben wir einiges an Platz gewonnen. Dort werden Relais, Sicherungen und Elektronik montiert.



Ich habe noch ein Bild von der Motorauflage gemacht:

Kommentare:

  1. Ich hätte da wohl eine Art überdimensionale Schelle rund um den Motor gebastelt,
    und einen kleinen Hilfsrahmen um die
    originalen Motorhalter zu benutzen......
    Die Stirnplatte wäre dann nur noch als
    Drehmoment-Stütze nötig, aber so gehts
    natürlich auch!

    AntwortenLöschen
  2. Bei der Schelle wären Schrauben und evtl Kontakte im Weg gewesen. So funktioniert es sehr gut. Aber auch mit dieser Lösung habe ich heute ein Problem entdeckt. Der vordere Batteriekasten stößt an die Halter-Rückplatte an. Mit einer Kürzung der Platte ist das Problem gelöst aber halt leider bisschen unschön. Naja solange man improvisieren kann :)

    AntwortenLöschen
  3. Sieht gut aus :) Die Platte kann man doch oben auch halbrund machen und ne Menge Platz sparen oder? Bei meinem Wagen zählt momentan wirklich jeder Millimeter... Das wird dir bestimmt nicht anders gehen.

    Weiter so!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Die Platte ist nun gekürzt und nimmt nun weniger Platz in Anspruch. Mitm Platz ist man immer am kämpfen, man kann ja am Auto leider nicht viel ändern...

    Wie weit bist du mittlerweile, Bernd?

    Ende nächster Woche kommen nun die Kabel. Netzkabel und Datenleitungen sind schon überall im Auto verlegt.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin schon ein ganzes Stück weiter. Mittlerweile ist der Umbau im Kofferraum abgeschlossen. Alle Akkus also im Auto. Der Controller ist eingebaut, sowie das hintere BMS im Gehäuse. Jetzt heißt es alles verkabeln! Leider habe ich das noch nicht dokumentiert. Aber das kommt noch! Erstmal heißt es reinhauen :)

    AntwortenLöschen